Fragen zu den jesusschritten:

Wie funktioniert es?

Da diese Frage ziemlich weitreichend ist, klicke bitte auf den folgenden Link für eine ausführliche Erklärung. 

 > Wie es funktioniert

Kann Jesus wirklich durch einen Menschen sprechen?

Ja, kann er und das tut er auch. Jeder Mensch kann Jesus channeln. Jeder kann einem Lichtwesen seine Kanäle zur Verfügung stellen und die Energien in Form von Worten übertragen. Channeling ist etwas ganz normales, wie Radfahren. Die Frage ist, wie man selbst damit umgeht und ob man es sich erlaubt, die subtilen Energien zu fühlen. 

Was ist die Jesusschule?

Die Jesusschule ist eine Schule der Neuen Zeit. Sie führt die Menschen in das Erwachen und unterstützt in der Bewusstseinsentwicklung. Die 24 Jesusschrittte wurden von Jesus Christus und Melek Metatron gegeben, die diese Lichtausdehnung möglich machen. 

 

Gerufen werden insbesondere alle Lichter, die einst mit Jesus waren und gemeinsam den Weg gegangen sind. Die Schritte wecken Erinnerungen in der Seele und führen darüber hinaus in das spirituelle Erwachen. Gelehrt wird zu manifestieren, die Wirkung von Gedanken, Magie, Segnungen. Der Biorythmus wird angepasst. Es finden tiefe Einweihungen statt. Die persönliche Engelsgruppe wird erweckt. Letztlich folgen die Jesusschüler den Spuren von Jesus und wirken fortan auf Solvana. All dies ist nicht nur über die Jesusschule möglich. Es ist ein Weg von vielen!

Woher weiß  ich ob ich einst mit jesus war?

Es ist mental schwer zu erklären, wie genau es dazu kommt, dass dieser Weg nun offenbart wurde. Fakt ist, dass bevor Jesus einst inkarniert hatte, viele Propheten über lange Zeit davor Botschaften erhalten haben und diese verkündeten. Früher waren die Wiederstände anders als heute, aber im Grunde folgen die Energien dem selben Prinzip.

 

Diejenigen Menschen, die einst die Kraft in der Seele hatten zu verkünden. Diejenigen, die einst mit Jesus den Weg gingen (die 12 Aposteln und  viele weitere - insgesamt 1.728 Menschen), werden jetzt wieder gerufen ihre Plätze einzunehmen und sich zu erinnern.

 

Ob du zu diesen Menschen gehörst, spürst du beim Anhören der öffentlichen Channelings, beim Lesen dieser Zeilen, oder insbesondere beim Vollziehen der Schritte (hier sind die entsprechenden energetischen Muster hinterlegt). Bitte sieh von Nachfragen ab, ob du einst, auf diesem Wege dabei warst  - oder nicht. Es wäre seelisch gesehen nicht gut, hier der eigenen Erkenntnis vorwegzugreifen. Wenn du es in der Seele spürst, vertraue und schreite voran. AN'ANASHA

Was hat die Jesusschule mit der Kirche, oder Sekten zu tun?

Nichts. Jesus Christus ist ein Segnungstropfen direkt aus der göttlichen Quelle und hat sich auf Solvana inkarniert. Nach seinem Tode sind vielerlei Abspaltungen seiner Lehre entstanden. 

 

Die Jesusschule basiert auf Channelings die direkt durch die geistige Welt gegeben werden. Jesus Christus, Melek Metatron usw. übermitteln die Informationen und Energien, die die Menschen in eine höhere Bewusstseinsebene führen. 

 

Die Schule ist weder Sekte, noch Religion. Jeder kann kommen und gehen, wie er möchte. 

Was heißt es zu erwachen?

Zu Erwachen ist in dieser Zeit über viele Wege möglich. Einer davon ist der Weg über die Jesusschule. Zu erwachen wird von der geistigen Welt als die höchste Bewusstwerdung auf Erden beschrieben. Es bedeutet die Möglichkeit zu haben aus allen Fremdsteuerungen etc. herauszutreten und als Schöpfer seiner Realität sich wieder das Leben zu kreieren was man wirklich möchte. "Ein Leben in völliger Freiheit, Frieden, Wohlstand und menschlichen Liebe ist so möglich". 

 

Dies beinhaltet zuerst, in völliger Eigenverantwortung wieder das eigene Leben in die Hand zu nehmen, sich der Konsequenzen seines Handelns bewusst zu sein und sich oft auch in vielerlei Hinsicht neu zu entscheiden. Viele Menschen glauben, sie tragen schon die volle Eigenverantwortung, für ihr Leben doch das ist in der Regel nicht der Fall. Die Eigenverantwortung zu leben bedeutet sich darüber bewusst zu sein, dass man ALLES im Leben und Erleben erschaffen hat. Nur wer das akzeptiert, kann aktiv gestalten, was er wirklich will. Die Jesusschule erleichtert den Weg in diese völlige Selbstverantwortung. Sie durchlichtet sozusagen die dunklen Flecken der Seele und überbringt darüberhinaus viele Geschenke aus der Wirklichkeit. Mit deren Hilfe ist es erheblich einfacher das eigene Leben positiver zu gestalten und sich der energetischen Gesetzmäßigkeiten bewusster zu bedienen.

 

> Weitere Informationen und Channelings zum Erwachen

Andere spirituelle Schulen

Einige weitere spirituelle Schulen können dich in dein Erwachen führen. Hier zu nennen sind beispielsweise die Kryonschule, oder das Ashtar Quantos Projekt. Ich selbst, also das Medium, habe beide Schulen besucht und bin nach wie vor Kryonschüler; genauso wie ich auch Jesusschüler bin. Mir persönlich sind beide Schulungen gleichermaßen wichtig, denn sie enthalten verschiedene energetische Muster, die mich immer bewusster werden lassen.

 

Keine Schule ist besser oder schlechter als eine andere. Die Seele entscheidet welcher Weg bzw. welche Wege der eigenen Entwicklung am dienlichsten sind.

Wie oft muss ich die Schritte hören?

Nicht der, der am häufigsten die Schritte und/oder Übungen vollzieht findet schneller zu sich selbst, als derjenige, der die Schritte mit großer Absicht und dafür weniger oft anhört. 

 

Es ist so, dass die Energie mit dem Anhören der Schritte verankert wird. Dabei wird empfohlen die Schritte bzw. Übungen 3 Mal zu vollziehen. Genauso wie es öffentliche Channelings gibt, zu denen man mehr Zugang hat, ist das auch bei den Schritten. So ist es wichtig die Schritte mindestens einmal zu vollziehen und dann auf das eigene Gefühl zu hören, wie viele Wiederholungen es braucht. 

 

Grundsätzlich ist es nicht dienlich einen Schritt zigfach zu vollziehen, nur um sicher zu gehen, dass die Energie auch verankert worden ist. Diese Gedanken entspringen einem "Mangel" in der eigenen Seele und der Zweifel wird damit genährt. Besser ist es, sich mit voller Aufmerksamkeit dem jeweilig aktuellen Schritt, Channeling (oder, oder) zuzuwenden! Auf diesem Weg wie auch in dieser Zeitqualität insgesamt geschieht Entwicklung nur durch Vertrauen. So ist es gut nach ein paar Mal hören vom dem Schritt loszulassen und der geistigen Welt zu vertrauen, dass sie die Energie richtig verankert hat. Das hat schon so oft geklappt. Das klappt auch bei dir ;)

ORGANISATORISCHES:

Wie viele Schritte darf ich monatlich gehen?

Bei den Jesusschritten hat die geistige Welt monatlich bis zu 7 Schritten freigegeben. 

Kann ich die Anzahl der Schritte ändern?

Die Anzahl kann jeweils 10 Tage vor dem nächsten Versand (der ist ca. am 20. des Monats) per Mail, Brief, oder Telefon angepasst werden. 

Wie kann ich die Jesusschule beenden?

Per Mail, Post oder Telefon. Wir freuen uns über jeden, der diesen Weg geht. Wer allerdings feststellt, dass der eigene Weg ein anderer ist, der wird nicht aufgehalten. Stattdessen blicken wir dankbar auf die gemeinsame Zeit! Einzige Kündigungsbedingung ist, 10 Tage vor dem nächsten Versand Bescheid zu geben, da die Schritte sonst schon in der Mache oder unterwegs sind. Bereits erhaltene Schritte werden nicht zurückgenommen, da sie energetisch abgestimmt sind.

Was genau ist der Sozialtarif?

Der Ausgleich für einen Schritt beträgt 35,- €. Doch kann es im Leben zu Umständen kommen, die diesen Ausgleich nicht möglich machen. Um diese sozialen Härten abzufangen, wurde der Sozialtarif eingeführt. Dieser kann per Mail beantragt werden. Sofern du diesen Tarif gerne beantragen möchtest, teile die Gründe dafür bitte mit. Der Sozialtarif beträgt 17,50 € pro Schritt. 

Wie kann ich die Schritte etc. bezahlen?

Du kannst alle Artikel im Shop auf Rechnung, oder Vorkasse über Paypal bezahlen. Die Schritte werden auf Rechnung geliefert. Das Zahlungsziel beträgt 14 Tage. 

Darf ich mir die Schritte mit jemandem teilen?

Nein! Bitte bestelle die Schritte für jede Person einzeln, da alle außer dem ersten Schritt individuell auf deinen Lichtkörper abgestimmt werden. Hört ein anderer mit dir die Schritte, oder schaut sich dein Script an, schadet das der darin aufgeladenen Energie. Den ersten Schritt kannst du gerne weitergeben. Er wird nicht auf das eigene Energiefeld abgestimmt, sondern erhält eher ein kollektives Energiefeld.

ENERGETISCHES:

Ich habe das Gefühl bei mir funktioniert das nicht!

Wenn es dir zu viel wird, kannst du jederzeit eine Pause einlegen. Grundsätzlich gilt, dass die geistige Welt die Energien eines Schrittes in 4-6 Tagen verankert; auch wenn du dies vielleicht anders wahrnimmst. Zweifele nicht an deinem Weg, oder dir. Alles ist gut und Prozesse gehören dazu, wenn man ein höheres Bewusstsein erlangen möchte. Du bist unermesslich geliebt. Gehe einfach weiter!

 

Wiederhole die Schritte 2-3 Mal. Das reicht völlig aus. Viel hilft viel ist ein Gesetz der Dualität. Die geistige Welt aber ist Leichtigkeit und Fülle. Dies gilt auch für deine Übungen. Vertrauen ist die erste Regel der Spiritualität. Alles ist gut :)

 

Und wenn es richtig harkt, dann melde dich. Sicher gibt es einen lösbaren Grund.

Ich sehe, höre und fühle nichts bei den Schritten – oder einem bestimmten Schritt

Dies kann verschiedene Ursachen haben. Letztlich ist es völlig egal ob du etwas siehst, fühlst etc. oder nicht. Denn es geht um deine persönliche und individuelle Entwicklung. Die erste Lektion ist zu vertrauen. Also lasse diese Gedanken einfach los und gehe durch diesen Zweifel hindurch. Irgendwann wirst du erkennen, warum es dir so ergangen ist und du wirst darüber lächeln :)

Ich verschlafe die Schritte

Auch hier ist die Antwort: „Vertrauen!“ Die Wirklichkeit funktioniert anders als die Dualität. So kann es sein, dass wenn die Energie besonders hoch ist, oder dein Verstand die Annahme verweigern würde, du wie von alleine auf eine Ebene wechselst, aus der heraus du die Energien besser annehmen kannst.

 

Höre den Schritt in gewohnter Weise und genieße deinen Schlaf. Höre den Schritt nach ein paar Mal bei einer alltäglichen Aufgabe (nicht im Sitzen oder Liegen) und so wirst du auch noch die Informationen des Schrittes aufnehmen können. 

Den Schritt finde ich doof!

Dieser Schritt ist (möglicherweise) ganz besonders wichtig für dich. Gehe durch diese Abwehrhaltung hindurch. Aufkommende Widerstände führen dich auf eine höhere Ebene. Bewerte diese Widerstände nicht und wenn es unbedingt eine Bewertung braucht, dann genieße sie. Alles was du jemals erlebt hast, hat dich dorthin gebraucht wo du jetzt bist! 

Mir geht’s beschxxxxx

Deine Seele kapselt sich nach und nach von den dualen Energien ab. Das kann schonmal weh tun, oder auch einfach anstrengend sein, ist dir aber auf einer höheren Ebene sehr, sehr dienlich. Gehe liebevoll mit dir um und gehe mutig weiter. Du wirst bald Erwachen (aufwachen) und verstehen wofür das alles gut war. Diese Inkarnation ist der Höhepunkt aller deiner vorangegangenen Inkarnationen!


Wenn es einmal nicht weiter geht, sind wir gerne für dich da!

Wie werden die Schritte energetisiert?

Wenn du den jeweiligen Schritt in den Händen hältst wird die Energie von der geistigen Welt auf deine Absicht und deinen Lichtkörper hin ausgerichtet. Darum schadet eine Weitergabe auch der darin gespeicherten Energie. Der erste Schritt kann weitergegeben werden. Hier wird die ansich gespeicherte Energie genutzt und zu dir getragen. Eine Individualisierung findet hier nicht statt. 

Weitere Fragen?

Fragen zur Jesusschule / Jesusschritten?
Fragen zur Jesusschule / Jesusschritten?

Du hast weitere Fragen, die noch nicht beantwortet worden sind? 

 

Dann sende uns einfach eine  Mail mit deinen Fragen zu; gerne auch mit deiner Telefonnummer. 

 

Je nachdem wie aufwendig deine Frage zu beantworten ist, senden wir dir eine Mail, oder rufen dich an. 

 

Unsere Kontaktinformationen findest du hier.